Newsletter

Hier können Sie sich für unseren Newsletter anmelden

Fachhaendler

22. Februar 2021

◼  Ansteuerung mit "Modbus TCP"

ETHERMA und myPV News

Bei der Ansteuerung mit "Modbus TCP" wird nicht die vorgegebene Leistung abgegeben. Erfahren Sie mehr dazu in unserem Beitrag.

 

Support: Bei der Ansteuerung mit "Modbus TCP" wird nicht die vorgegebene Leistung abgegeben

Sie steuern den AC•THOR oder AC•THOR 9s per "Modbus TCP". Die abgegebene Leistung entspricht aber nicht der Leistungsvorgabe die im Register 1000 eingetragen wird?

Dann ist die Nennleistung des angeschlossenen Wärmeerzeugers vermutlich niedriger als die üblicherweise verwendeten Geräteleistungen von 3kW bzw. 9kW.

 

Lösung

Um den angeschlossenen Wärmeerzeuger mit Maximalleistung zu versorgen, "skalieren" sie einfach die Leistungsvorgabe im entsprechenden Verhältnis.

AC•THOR: 3.000 W bedeutet 100% der Nennleistung des angeschlossenen Wärmeerzeugers werden verwendet.

AC•THOR 9s: 9.000 W bedeutet 100% der Nennleistung des angeschlossenen Wärmeerzeugers werden verwendet.

 
Tip TIPP: Alternativlösung mit Einschraubheizkörper

my-PV bietet mit passenden Einschraubheizkörpern auch Heizstäbe an, die für den AC•THOR bzw. AC•THOR 9s maßgeschneidert sind. Vielleicht ist dieser für ihr Projekt ja besser geeignet!

 

Unsere Rubrik "Support" bietet viele nützliche Praxistipps, die Ihnen bei der Installation und Inbetriebnahme unserer Lösungen helfen werden.

Weiters erfahren Sie hier von allen wesentlichsten Neuerungen an den Produkten von my-PV.

 

Zurück zur Übersicht.

Kontakt

my-PV GmbH
Teichstraße 43
      A-4523 Neuzeug
+43 7259 39328
office@my-pv.com

   Montag – Donnerstag: 08:00 – 17:00 Uhr
     Freitag: 8:00 – 14:00 Uhr

document.getElementsByTagName("body")[0].style = 'overflow-x:hidden';