Newsletter

Hier können Sie sich für unseren Newsletter anmelden

Fachhaendler

24. November 2020

◼ Neue Jobs durch erneuerbare Energien

Kompatible Partner News

Rund 100.000 Menschen könnten in Form von Arbeitsplätzen von der Energiewende profitieren. Dafür braucht es jedoch umfassende Investitionen.

Der Ausbau von erneuerbaren Energien lohnt sich nicht nur beim Klimaschutz, etwa durch die Einsparung von 13 Millionen Tonnen CO2 – fast der Hälfte jener Menge, die bis 2030 reduziert werden muss. Auch könnten durch die Energiewende in den kommenden zehn Jahren um die 100.000 neue, sichere Jobs geschaffen werden. Und das heimische Bruttoinlandsprodukt könnte im Schnitt um 9,8 Milliarden Euro steigen, so eine aktuellen Studie des Energieinstituts der Johannes-Kepler-Universität. Diese wurde gemeinsam mit dem Dachverband Erneuerbare Energie Österreich (EEÖ) präsentiert und zeigt auch, dass dafür Investitionen im Ausmaß von rund 4,5 Milliarden Euro nötig wären, was etwa einem Prozent der Wirtschaftsleistung in Österreich entspricht.


Jobmotor auch in strukturschwachen Regionen

Die Studie verdeutliche, was für ein wichtiger Hebel die Verknüpfung von Konjunktur- und Klimapolitik sei, um den aktuellen Wirtschaftseinbruch zu bekämpfen, betonte Martina Prechtl-Grundnig, Geschäftsführerin der Johannes-Kepler-Universität, bei der Studienpräsentation. Weiters wurde der Idealismus, der Pioniergeist und die Innovationskraft heimischer Unternehmen gelobt, wodurch etliche neue Jobs gerade in strukturschwächeren Regionen entstehen könnten.

 

Zurück zur Übersicht.

Kontakt

my-PV GmbH
Teichstraße 43
      A-4523 Neuzeug
+43 7259 39328
office@my-pv.com

   Montag – Donnerstag: 08:00 – 17:00 Uhr
     Freitag: 8:00 – 14:00 Uhr

document.getElementsByTagName("body")[0].style = 'overflow-x:hidden';